Ground Zero – 9/11 Museum – One World Trade Center

IMG_8997

Ground Zero, ein bedeutender Ort amerikanischer und New Yorker Geschichte. Wenn man die beiden riesigen „Pools“ der Gedenkstätte „Ground Zero“ sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass hier vor mehr als 14 Jahren noch zwei Türme standen, die das Stadtbild New Yorks entscheidend geprägt haben. Aber noch weniger kann man sich vorstellen, dass die Tragödie, die man weltweit in den Nachrichten verfolgen konnte, genau hier statt fand. Das 9/11 Museum schafft genau das. Es bringt seine Besucher zurück zum 11. September 2001 und vermittelt das Gefühl, an diesem Tag in den Straßen Manhattans unterwegs gewesen zu sein.

IMG_7603

Das Museum ist so interaktiv gestaltet, dass viele Zeitzeugen zu Wort kommen und selbst Angehörige der Opfer den Moment beschreiben als sie die Nachricht des Unglücks erhielten. In einer extra Ausstellung hängt ein Foto von jedem einzelnen Verstorbenen, über die erneut verschiedene Geschichten erzählt werden. Kommt man aus dieser Ausstellung heraus, gelangt man zu dem Denkmal „no day shall erase you from the memory of time“, dessen Buchstaben aus dem Stahl des Worldtrade Centers geformt wurden.

Das Museum beherbergt unglaublich viele, interessante Fundstücke. Zum Beispiel ist der Stahlträger ausgestellt, an dessen Stelle das Flugzeug in den Tower flog. Selbst die Grundmauern des ehemaligen World Trade Centers lassen sich unterirdisch noch bestaunen. Man sieht die Suchanzeigen, die Angehörige in Krankenhäusern und Erstversorgungszentren aufgehängt haben, um nach ihren Lieben zu suchen. Die „Rescue Stairs“, eine Treppe die im letzten Moment noch hunderte Leben aus den unteren Stockwerken gerettet hat, steht im Museum… und und und. Die Ausstellungen machen wirklich betroffen. Obwohl bei unserem Besuch sehr viel los war, herrschte überall eine bestürzte Stille, weil Seiten dieses einprägenden Tages gezeigt werden, die man sich so vorher nicht vorstellen konnte. Außerdem lernt man als Besucher viel über die Entstehungsgeschichte und die Bedeutung der zwei WTC Tower. Auch die Hintergründe zu der Terrororganisation werden detailliert beschrieben. Man sieht auf welchen Plätzen die Terroristen in den Flugzeugen saßen und hört das Gespräch zwischen einer der Stewardessen und dem Bodenpersonal.

 

Alles in allem ist das Museum sehr gelungen, tief ergreifend und ein Besuch absolut empfehlenswert. Kommt man raus aus diesem Ort voller Erinnerungen steht man vor dem neuen Wahrzeichen, dem „One World Trade Center“, einem Tower, der scheinbar aus einer einzigen Glasfassade besteht. Das höchste Gebäude Amerikas und das viert höchste der Welt macht sich mit seiner modernen Erscheinung super auf der Skyline New Yorks. Und der Blick von dort oben ist grandios, aber das erzähle ich Euch in einem meiner nächsten Blogposts…

IMG_1355

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s